"Zug der Hoffnung"

Der "Zug der Hoffnung" ist ein gemeinsames Projekt des "Vereins für krebskranke Kinder Harz e.V." und der Abellio Mitteldeutschland GmbH, das 2019 zum ersten Mal startet. Ziel der Kooperation ist die Typisierung möglichst vieler Freiwilliger im Rahmen unserer Typisierungsoffensive Harz 2019.

 

Die Typisierung in unserem Zug der Hoffnung wird dabei auf der Fahrtstrecke von Halle (Saale) Hbf. nach Wernigerode Hbf. am 02. Oktober 2019 stattfinden. An den verschiedenen Stationen und Bahnhöfen werden jeweils ein Informations- und Registrierungsstand aufgebaut werden, damit Interessierte sich hier typisieren lassen können. Die Details lauten wie folgt:

Wann startet der "Zug der Hoffnung"

Start ist am Mittwoch, d. 02. Oktober 2019 um 15.46 Uhr am Hauptbahnhof in Halle (Saale).

Wo wird der "Zug der Hoffnung" halten?

 

  • Abfahrt 15.46 Uhr in Halle (Saale)
  • Ankunft 16.09 Uhr in Könnern
  • Ankunft 16.17 Uhr in Belleben
  • Ankunft 16.22 Uhr in Sandersleben
  • Ankunft 16.34 Uhr in Aschersleben
  • Ankunft 16.40 Uhr in Frose
  • Ankunft 16.44 Uhr in Nachterstedt-Hoym
  • Ankunft 16.48 Uhr in Gatersleben
  • Ankunft 16.59 Uhr in Halberstadt 
  • Ankunft 17.13 Uhr in Heudeber-Danstedt
  • Ankunft 17.20 Uhr in Wernigerode Hbf

An folgenden Stationen wird es einen Informations- und Registrierungsstand geben:

 

  • am Bahnhof Halle (Saale) von       14.45 Uhr bis 16.45 Uhr
  • am Bahnhof Könnern von             15.10 Uhr bis 16.10 Uhr
  • am Bahnhof Aschersleben von     15.35 Uhr bis 16.35 Uhr
  • am Bahnhof Halberstadt von        16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • am Bahnhof Wernigerode von      16.20 Uhr bis 17.20 Uhr

Muss ich etwas besonderes beachten?

Für den Fahrtantritt wird ein gültiger Fahrschein benötigt. Zur Typisierung ist der Nachweis der Identität mittels eines Personalausweises oder Reisepasses erforderlich.