Aktuelles rund um unseren Verein

Das Jahr 2019 ist für unseren Verein ein sehr intensives Arbeitsjahr mit vielen Aktionen, wie z.B. unseren zweimal jährlich stattfindenden Arbeitseinsatz am "Haus am Bernsteinsee", die Typisierungsaktion beim Feuerwehrfest Haverlah, das Wölfe-Camp 2019 in Kooperation mit dem Vfl Wolfsburg, die große Aufwiegeaktion zum Schokoladenfestival der Stadt Wernigerode, dem jährlichen Benefizlauf der Stadt Halberstadt, die Zertifizierungen im "Sun-Pass"-Team, das Nähen unserer "Schutzengel-Kissen" oder das Projekt "Zug der Hoffnung".

 

Über unsere  aktuellen Termine, Aktionen und Spendenübergaben können Sie sich auf diesen Seiten informieren.

Aktionen unseres Vereins


Typisierungsoffensive Harz 2019

Wir als Verein für krebskranke Kinder Harz e.V., haben uns seit Gründung im Jahr 2010 diesem Thema angenommen und nicht nur leukämiekranke Kinder begleitet und unterstützt, sondern sind auch stets darum bemüht weitere freiwillige potentielle Spender für die weltweiten Spenderdatenbanken zu finden. Bei vielen Aktionen im Harz haben wir mit den verschiedenen Spenderdateien zusammengearbeitet, wie dem Norddeutschen Krebsregister, der Knochenmarkspenderdatei der Uni-Klinik Magdeburg und der DKMS, als größte und bekannteste Sammeleinrichtung. Seit 2017 haben wir in Wernigerode, unserem Geschäftsstandort, im dortigen Familienzentrum einen regelmäßigen Anlaufpunkt für Beratungen und kostenfreie Registrierungen. Jährlich schaffen wir es w ca. 200-400 neue Spender zu finden. Geholfen hat uns dabei unsere Idee der Werkstypisierungen, in großen Firmen, wie z.B. Nemak Wernigerode, Thyssen-Krupp Presta oder dem Walzwerk Ilsenburg. Dort erreichen wir schichtübergreifend gleich 100-150 Personen, die sich für die Aufnahme in die Spenderdatei bereit erklären. Die Kosten für die Laboruntersuchungen, um in die Datenbank aufgenommen zu werden, betragen zwischen 35,- und 50,- Euro und werden durch unseren Verein getragen.

 

 

Ende 2017 gab es erstmals eine Studie über die Anzahl der Registrierungen in Deutschland, in den einzelnen Bundesländern und auch in den Landkreisen – bezogen auf die Einwohnerzahl liegt Sachsen-Anhalt auf dem letzten Platz und im gesamten auf dem Drittvorletzten, schlechter sind nur das kleine Saarland und Bremen als Stadtstaat. Nur 80.849 Personen waren in unserem Bundesland registriert. Einziger Lichtblick ist dabei, dass unser hiesiger Landkreis auf Platz 3, knapp hinter Halle und Magdeburg, liegt. Beide Fakten sind Ansporn, dass wir mehr tun müssen, mehr Aufklärungsarbeit leisten müssen und weiterhin das Thema mehr in den Fokus der Öffentlichkeit tragen müssen. Deshalb haben wir für den Landkreis Harz eine Typisierungs-Offensive ausgerufen und werden ab September bis Januar 2020 hauptsächlich, aber nicht nur, in unserer Region zusätzlich zu den regelmäßigen Terminen im Familienzentrum Wernigerode einige Werks- und Firmentypisierungen durchführen. Desweiteren soll auch in Halberstadt eine weitere regelmäßige Anlaufstelle für Beratungen und Vor-Ort Registrierungen entstehen.

Hauptaugenmerk wird der „Zug der Hoffnung“ am 2. Oktober sein, eine Idee, die wir mit dem Zugunternehmen "Abellio" und anderen Partner erstmals umsetzen werden.

 

Unsere Termine:

  • Mittwoch, 4. September 2019 Familienzentrum Wernigerode (öffentlich)
  • Freitag, 6. September 2019 Abellio Mitteldeutschland Werkstypsierung
  • Samstag, 21. September 2019 E-Center Salzgitter-Bad (öffentlich)
  • Mittwoch, 2. Oktober 2019 Zug der Hoffnung (öffentlich)
  • Mittwoch, 16. Oktober 2019 Familienzentrum Wernigerode (öffentlich)
  • Donnerstag, 24. Oktober 2019 Wergona Schokoladen GmbH Wernigerode
  • Mittwoch, 6. November 2019 Familienzentrum Wernigerode (öffentlich)
  • Mittwoch, 20. November 2019 Pharma Wernigerode GmbH
  • Mittwoch, 4. Dezember 2019 Familienzentrum Wernigerode (öffentlich)

Die Termine im Familienzentrum finden jeweils in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt.


Jährlicher Stand auf dem Wernigeröder Schokoladenfestival "ChochoART!" - 31. Oktober / 03. November 2019

 

Auch in diesem Jahr ist unser Verein wieder auf dem Wernigeröder Schokoladenfestival "chocolART" vertreten. Unser Stand befand sich wie jedes Jahr direkt neben dem historischen Rathaus-Gebäude. An unserem Stand konntet ihr unter anderem die wunderbare Schokolade von Wergona zum sensationellen Preis von jeweils nur 1,00 € erhalten. Zudem gab es den weltbesten französischen Schokoladenkuchen der Bäckerei und Konditorei Silberbach zu genießen. Die Erlöse kommen dabei der Vereinsarbeit zu Gute. Höhepunkt war die überraschende Spendenübergabe des Vereins "Wir helfen Kindern e.V." in Höhe von 7.500,00 € für die Typisierungsoffensive Harz 2019 sowie weitere 15.000,00 € für den geplanten Event-Raum unserer Erholungsanlage "Haus am Bernsteinsee".


 

Rezertifizierung SunPass Kita "Am Waldesrand" in Dingelstedt - 25. Oktober 2019

 

 

 

Am 25. Oktober 2019 wurde von Doreen Sangerhausen, Teamleiterin des SunPass-Teams, die Kita "Am Waldesrand" in Dingelstedt rezertifiziert. "Jeder Sonnenbrand im Kindesalter erhöht das Risiko später einmal an Hautkrebs zu erkranken und muss daher verhindert werden" erklärte Doreen. Daher setzt das Projekt bei den Jüngsten an, um Aufklärungsarbeit zu leisten. Der Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. erhofft sich bei der Arbeit mit den Kitas einen langfristigen und nachhaltigen Effekt. Zu diesem Zweck soll auch noch einmal ein Elternabend im Frühjahr 2020 stattfinden. Unter anderem wurden auch die fünfjährige Sophie und Talia zur Sonnenschutzpolizistinnen ernannt. Besonders lobenswert war, dass die Kita "Am Waldesrand" einen sehr gut erhaltenen alten Baumbestand und damit viele Schattenplätze an sonnigen Tagen bietet.


 

Typiserungsaktion bei der Wergona Schokoladen GmbH - 23.-24. Oktober 2019

 

 

Im Rahmen der Typisierungsoffensive Harz 2019 fand bei der Wergona Schokoladen GmbH sowohl in der Spätschicht am 23.10.2019 von ca. 22.00 - 23.00 Uhr, als auch am folgenden Tag, dem 24.10.2019 in der Zeit von ca. 10.00 - 15.00 Uhr eine Werks-Typisierung statt.

 

Die Wergona Schokoladen GmbH, welche zuletzt auch im Juni 2019 einen Spendenscheck an unseren Verein in Höhe von 4.000,00 EUR überreichte, stellte uns hierfür Räumlichkeiten zur Verfügung. Insgesamt war es möglich, so insgesamt 62 Personen zu typisieren. 

 

Die Mitarbeiter unseres Typisierungsteams Jessica, Anja, Avery, Claudia und Micha leisteten hier umfangreiche Aufklärungsarbeit und nahmen die zahlreichen Stäbchen der vielen freiwilligen potentiellen Stammzellenspender entgegen.

 


Typisierung unterwegs: So wird im Zug der Hoffnung Leukämie-Kranken geholfen

 

Kathrin Kaufhold, die Abellio-Vertreterin, geht gleich mit gutem Beispiel voran. Mund auf gegen Blutkrebs heißt es am Mittwoch im Regionalexpress RE 4 auf der Fahrt von Halle nach Wernigerode und auf einigen Unterwegsbahnhöfen. Simone Koch, Doreen Klement und Jens Pforte vom Verein für krebskranke Kinder im Harz sprechen mit den Reisenden im „Zug der Hoffnung“ über das Thema Stammzellspende und -transplantation. Und wer es möchte, erhält gleich während der Fahrt die Möglichkeit, sich registrieren und typisieren zu lassen.

Kathrin Kaufhold nutzt sie. Mit Wattestäbchen streift sie die Innenseiten ihrer Wangen ab. 15 Mal links, 15 Mal rechts, damit auch genügend Zellen der Schleimhaut haften bleiben. Die Wattestäbchen werden in einem speziellen Umschlag verwahrt, zur DKMS weitergeleitet und dort nach ihrer Analyse in die Spenderdatei eingespeist. Kristin Aettner, die mit ihrem Sohn Eric im Zug unterwegs ist, hat sich schon früher mit dem Thema beschäftigt. Wegen des Kindes, wie sie sagt. Bisher fehlte aber der entscheidende Schritt. Und so lässt sie sich im Abellio-Zug typisieren. „Schön, dass es solche Aktionen gibt“, sagt sie. In Könnern steigt Martin Raulf zu. Ohne zu zögern nimmt er die Wattestäbchen entgegen. „Ich habe selber eine Tochter“, sagt er. „Und man weiß ja nie, ob man selber mal Hilfe braucht.“

So wie die heute sechsjährige Mette, aus der Nähe von Wernigerode, mit deren Mutter, Stephanie Kranz, wir ein paar Tage vor der Bahnfahrt sprechen. Das Mädchen wäre ohne Stammzellspende womöglich nicht mehr am Leben.

 

Leukämie: Symptome in der Hustenzeit übersehen

 

Es ist kurz nach ihrem vierten Geburtstag, als bei Mette die Diagnose Leukämie gestellt wird. „Sie hatte seit längerer Zeit geschwollene Lymphknoten“, erzählt die Mutter. Das ist ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem gegen Krankheitserreger kämpft. Und da im Kindergarten gerade Husten- und Schnupfenzeit ist, denkt zunächst niemand an etwas Schlimmeres. Als die Schwellungen jedoch auch danach nicht zurückgehen, wird Mette bei der Kinderärztin vorgestellt. Die veranlasst eine Untersuchung des Blutes.

Noch am gleichen Tag ruft sie die Eltern an und teilt ihnen mit: „Es sieht nicht gut aus. Das Blutbild zeigt voraussichtlich Leukämie. Packen Sie ein paar Sachen und machen Sie sich mit dem Kind auf den Weg nach Halle zur Universitätsklinik. Die Ärzte erwarten Sie schon.“

 

Blutkrebs: Stammzellspende ist nötig

 

In Halle wird der Verdacht zur Gewissheit: Mette ist an Blutkrebs erkrankt. „Schon am nächsten Tag ging es mit der Chemotherapie los“, sagt Stephanie Kranz. Aber sehr schnell steht fest, dass diese Art der Therapie nicht ausreichen wird, dass das kleine Mädchen eine Stammzelltransplantation braucht. Bald darauf beginnt die Suche nach dem genetischen Zwilling. Bestimmte Gewebemerkmale müssen zwischen Spender und Empfänger identisch sein. Zum Glück kommen für Mette sogar zwei Spender in Frage. Die Ärzte wählen den optimalen aus. Am 7. März 2018 erfolgt die Transplantation.


Typisierungsaktion vor dem E-Center in Salzgitter Bad - 21. September 2019

 

Am Samstag, d. 21.09.2019 fand in der Zeit zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in Salzgitter Bad vor dem E-Center Salzgitter zusammen mit EDEKA eine Typisierungsaktion unter dem Motto "1. Rettungs- / Gesundheitstag" statt, bei welchem man sich als potentieller Stammzellenspender für Leukämiepatienten ausnehmen lassen konnte. Alle zwischen 17 und 55 Jahren waren aufgerufen, mitzumachen. Die Veranstaltung fand im Rahmen der großen "Typisieurngsoffensive 2019" unseres Vereins statt. Die Veranstaltung wurde dabei durch die Johanniter, ein Body Concept, eine Brain Food Station und das Sanitätshaus Christoph aus Salzgitter tatkräftig unterstützt.

 

Im Namen unseres Vereins danken wir allen Spendern, Mitwirkenden und Vereinsmitgliedern des Typisierungsteams für ihr tatkräftiges Engagement!


Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit der Abellio Rail Mitteldeutschland - 06. September 2019

 

Am Freitag, d. 06. September 2019 wurde die Zusammenarbeit zwischen der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH und dem Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. beschlossen. Dazu wurde in Halle (Saale) ein Kooperationsvertrag unterzeichnet und vereinbart, dass in den Zügen von Abellio Informations- und Typisierungsaktionen für potentielle Stammzellenspender stattfinden können. In seiner Funktion als Fördermitglied und Partner nahm auch Prof. Dr. Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachse-Anhalt an der Unterzeichnung teil. 

 

Unter dem Namen "Zug der Hoffnung" sind dabei halbjährliche Aktionen geplant. Die erste soll am 02. Oktober 2019 im Regionalexpress RE 4 auf der Fahrt von Halle (Saale) nach Wernigerode stattfinden. Neben Information und Aufklärung über die Typisierung werden Mitarbeiter des Vereins interessierten Fahrgästen während der Fahrt ermöglichen, einen Wangenabstrich mit Wattestäbchen abzugeben und sich als potentielle Stammzellenspender registrieren zu lassen.

 

Wichtig ist, dass mindestens 30 Minuten vor dem Abstrich bitte nicht gegessen und geraucht werden sollte, weiterhin gibt es die Alterseingrenzung von 18 - 55 Jahren und eine schwerwiegende Krankheit sollte nicht vorliegen, dann sind die Hauptkriterien für eine Registrierung schon erfüllt. Für alle anderen Fragen steht unser Team bereit. Auch den Kollegen und Kolleginnen der Abellio Rail Mitteldeutschland wurde im Rahmen  des Kooperationsvertrages die Möglichkeit zur Typisierung gegeben, wie Carmen Maria Parrino unmittelbar nach der Unterzeichnung mitteilte.

 

"Wir sind sehr stolz, mit Abellio einen großen Partner gefunden zu haben, der uns tatkräftig in unserer Arbeit und unseren Ideen unterstützt. Dafür sind wir sehr dankbar!" so Avery Kolle.

 


Bürgerbrunch in Halberstadt - 01. September 2019

 

Am Sonntag, d. 01. September 2019 nahm unser Verein am großen Bürgerbrunch auf dem Halberstädter Holzmarkt teil. Zwischen 10.00 und 14.00 Uhr hieß es wieder "Essen für einen guten Zweck". Ziel der Organisatoren war wie jedes Jahr 100 Tische zu besetzen, den Zusammenhalt zu fördern und den Holzmarkt mit bunt gedeckten Frühstückstischen zu beleben.


Stammzellenregistrierung im BAMF - 19. Juni 2019

 

In unserer Stammzellen-Registrierungsaktion im Bundesamt für Migration & Flüchtlinge (BAMF) konnte Beatrice vom Typisierungsteam viele weitere MitarbeiterInnen der Bundeseinrichtugn in Halberstadt beraten und auch gleich registrieren. Dabei wurden die typischen Vorbehalte und Risiken besprochen und auch ausgeräumt und vond er Wichtigkeit der Aufnahme in die weltweite Datenbank überzeugt. Beatrice: "Wir haben gut ein Drittel aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überzeugen können, einige passten altersbeschränkt nicht mehr zu den potentiellen Spenderung und erfreulicherweise gibt es auch einen hohen Anteil, die bereits in einer Datenbank aufgenommen sind. Insgesamt ein tolles Erlebnis und viele weitere LebensretterInnen!" Im Juli, August und Oktober folgen weitere größere Stammzell-Registrierungen im Harz. Auch könnt ihr zu unseren monatlichen Aktionen im Familienzentrum in Wernigerode vorbeischauen und euch beraten und typisieren lassen!


Große Typisierungsaktion zum Feuerwehrfest Haverlah - 25. Mai 2019

 

Am 25. Mai 2019 fand in Haverlah anlässlich des Feuerwehrfestes und 125. Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Haberlah eine große Stammzellen-Typisierungsaktion unseres Vereins statt, bei dem zahlreiche Spender in die Datei der DKMS aufgenommen werden konnten. Höhepunkt war der Auftritt einer Coverband aus Salzgitter, die ab 20 Uhr ein Benefizkonzert gab. Das dreitägige Fest fand dabei in der Zeit vom 24.05. - 26.05.2019 statt, wobei insgesamt ca. 5.000 Besucher erwartet worden waren.


Maximilian Arnold Wölfe-Camp  - 04. - 07. April 2019

 

Vom 4. bis 7. April führte das Team des Haus am Bernsteinsee erstmals in Zusammenarbeit mit dem VfL Wolfsburg das erste Maximilian Arnold Wölfe-Camp für krebskranke Kinder erfolgreich durch. Betroffene Kinder in den unterschiedlichesten Stadien nach einer Krebserkrankung kamen mit ihren Begleit- oder Geschwisterkindern, sowie einem Erwachsenen für vier spannende Tage auf die Erholungsanlage am Bernsteinsee bei Gifhorn. Im Bewerbungsverfahren wurden Kinder aus sechs Bundesländer ausgewählt und konnten durch die Vertreter des Vereins, des VfL Wolfsburg und Schirmherr und Namensgeber Maximilian Arnold als Profifußballer des VfL Wolfsburg in Empfang genommen werden.


Neumitgliederstammtisch - 15. Februar 2019

 

Am 15. Februar 2019 fand unser Neumitglieder-Stammtisch statt, bei welchem sich neue Helfer mit der Arbeit unseres Vereins vertraut machen und unseren Vereinsvorsitzenden Avery Kolle kennenlernen und Fragen stellen konnten. Wenn auch Sie Interesse haben, Neumitglied zu werden, melden Sie sich hier.


José Carreras Gala in München - 12. Dezember 2018

 

Die José Carreras Gala wurde am 12.12.2018 live in Sat1 Gold ausgestrahlt. Hier waren für den guten Zweck zahlreiche internationale und nationale Stars aufgetreten. Es war ein großartiger Abend, an dem auch der Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. eingeladen war. Durch die großzügige Unterstützung des Publikums, der Zuschauer und der anwesenden Stars konnten an diesem Abend Spenden im Gesamtwert von ca. 3,2 Millionen Euro gesammelt werden, welche der José Carreras Leukämie Stiftung hilft, auch in Zukunft Leben zu retten und Leid zu mildern. Auch 2019 wird unser Verein wieder an der großen José Carreras Gala, diesmal in München, teilnehmen.